Presseforum
Pressemitteilung vom 1. September 2006:

Rechtsanwalt Ferner, Koblenz, zum International Criminal Court (ICC) zugelassen

Termin: 1. September 2006, 14:05

Mit Schreiben vom 25.8.2006 hat der Registrar des Internationalen Strafgerichtshof (ICC) in Den Haag, Herr Didier Freira, mitgeteilt, dass Rechtsanwalt Wolfgang Ferner in die Liste der Anwälte beim ICC aufgenommen wurde. Rechtsanwalt Ferner ist damit berechtigt, Verteidigungen vor dem ICC zu übernehmen oder die Rechte von Geschädigten zu übernehmen.

Der ICC ist zuständig für Verhandlungen über Vorwürfe der Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit, die nach 2002 begangen wurden. Die Regierung Deutschlands hat die Einführung des ICC unterstützt, der Verhandlungsführer der deutschen Delegation wurde zum Richter am ICC ernannt. Derzeit gibt es weltweit ca. 160 Rechtsanwälte, die beim ICC in Den Haag zugelassen sind. Voraussetzung für die Zulassung ist eine langjährige Erfahrung z.B. als Verteidiger in Strafverfahren und insbesondere auch eine gründliche praktische Ausbildung im Strafrecht, möglichst auch internationale Erfahrung

Erste Verfahren sind vor dem ICC anhängig, eine erste Hauptverhandlung wird wahrscheinlich Anfang 2007 beginnen.

Rechtsanwalt Ferner ist seit mehr als 25 Jahren als Rechtsanwalt tätig; 1996 war er der erste „Fachanwalt für Strafrecht“ in Baden-Württemberg. Er ist Autor zahlreicher Bücher zum Strafrecht und in der Ausbildung angehender Fachanwälte engagiert. Seid 2002 ist er in Koblenz zugelassen, nachdem er zuvor mehr als 20 Jahre in Heidelberg als Strafverteidiger tätig war.