Presseforum
Pressemitteilung vom 21. März 2007:

Hungrige Gefangene aus der JVA Ravensburg werden wegen Wurst und Käse im Wert von 21 Euro angeklagt

Gericht: Amtsgericht Ravensburg
Termin: 21. März 2007, 14:00
Vorwurf: Diebstahl, Hehlerei

Das AG Ravensburg hat eine Anklage der Staatsanwaltschaft Ravensburg zur Hauptverhandlung zugelassen, in der zwei Strafgefangene aus der JVA Ravensburg beschuldigt werden, zum einen aus der Anstaltsküche Reststücke von Wurst (im Wert von 6 Euro) und Käse (im Wert von 15 Euro) entwendet zu haben.
Der Mitbeschuldigte ist Angeklagt, weil er die Nahrungsmittel vom Mitgefangenen entgegengenommen hat (Hehlerei).

Aus juristischer Sicht wird sich in diesem Verfahren die Frage stellen, ob der wegen Hehlerei angeklagte überhaupt wusste, bzw. hätte wissen müssen, dass es sich bei den vom Mitgefangenen übergebenen Nahrungsmittel um entwendete bzw. sonst auf rechtswidrige Weise erlangte Gegenstände gehandelt hat.