Presseforum
Pressemitteilung vom 1. September 2010:

Vermittlung von Falschgeld

Gericht: Landgericht Heidelberg
Termin: 1. September 2010, 9:00
Vorwurf: Inverkehrbringen von Falschgeld

Ein staatenloser Mann aus Oberusel(Hessen) sitzt seit mittlerweile 8 Monaten in Untersuchungshaft in der JVA Mannheim. Er wurde im Rahmen des Einsatzes eines verdeckten Ermittlers aufgegriffen als, es bei der Übergabe von Falschgeld im Nennwert van ca. 100.000 € am den Beamten zugegen war. Tatsächlich in Kontakt mit dem verdeckten Beamten stand ein Mitangeklagter. Die Staatsanwaltschaft Heidelberg geht von einer Mittäterschaft des Mannes aus Oberusel aus. Er hingegen beteuert, nur den Kontakt zu den Lieferanten der „Blüten“ vermittelt zu haben. Prozessbeginn ist September 2010 vor dem Landgericht Heidelberg.