Presseforum
Pressemitteilung vom 7. Juni 2011:

Zufallsfund

Gericht: Amtsgericht Karlsruhe
Termin: 7. Juni 2011, 9:00
Vorwurf: Unerlaubter Besitz von Betäubungsmitteln

Unser Mandant wurde Opfer einer Körperverletzung. Die herbeigerufene Polizei stellte in seiner Wohnung einen deutlichen Cannabisgeruch fest und dand nach kurzer Nachschau eine Menge von 100 Gramm Marihuana. Da keinerlei Anhaltspunkte dafür zu finden waren, dass der Beschuldigte Rauschgiftdealer ist – es fanden sich weder Portionierungstütchen noch eine Feinwaage, Bargeld oder eindeutige schriftliche Aufzeichnungen – lautet die Anklage vor dem Amtsgericht Karlsruhe nun lediglich auf unerlaubten Besitz von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Der Beschuldigte ist nicht vorbestraft, ihm droht daher eine Bewährungsstrafe.