wskazówki

Doppelte Strafrahmenverschiebung durch Anwendung der §§ 46a und 46b StGB

Das Opfer interessierte sich für den Kauf eines gebrauchten Pkws. Er hatte mit zwei der Angeklagten ein Treffen vereinbart, um einen angebotenen Pkw zu kaufen. Gemeinsam mit diesen wollte er zu dem PKW fahren. Auf dem Weg dorthin wurde das Opfer mit einer geladenen Schreckschusswaffe bedroht und mit einem Elektroschocker traktiert. Das Opfer wurde verletzt […]

Freispruch nach sechs Monaten Untersuchungshaft

Die Staatsanwalt hatte dem Angeklagten, A.S. vorgeworfen in einem Park in Karlsruhe einen Mann niedergeschlagen zu haben um ihm das Portmonai gestohjlen zu haben. Der Vorwurf lautet mithin Rub gemäß § 249 StGB. Der Angeklagte befand sich aufgrund dieser Vorwürfe und den Aussagen des Opfers sechs Monate in Untersuchungshaft. A.S. hat die Vorwürfe stets bestritten. […]

Teilnahme am BASF-Firmenlauf 25.07.2008

Am Mittwoch, den 25. Juni 2008, gehörte die Rennstrecke des Hockenheimrings wieder tausenden aktiven Sportlern. Die größte Laufveranstaltung in der Metropolregion Rhein-Neckar, der BASF-FirmenCup-Rhein-Neckar, wurde in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal ausgetragen. Keine Frage, dass auch wir mit einem Team dabei waren. Auch wenn das Wetter nicht brillant war – die Stimmung war prima!

Checkliste Durchsuchung

Eine Durchsuchung in den eigenen Wohn- und Geschöftsräumen ist eine bedrängende Situation, der man als Beschuldigter in aller Regel nicht gewachsen ist. Gleichzeitig mit der Kontaktaufnahme zum Verteidiger Ihres Vertrauens sollten SIe unbedingt diese Vorsichtsmaßregeln beachten.

Custodia cautelare in carcere

Ein Beitrag in italienischer Sprache über die deutsche Untersuchungshaft für die Angehörigen italienischer Beschuldigter.

Sind Informationen aus einer Selbstanzeige verwertbar?

Verwenden die Strafverfolgungsbehörden durch eine Selbstanzeige er-langte Informationen in einem Strafverfahren wegen des Verdachts der Urkundenfälschung, so liegt darin kein Verstoß gegen Verfassungsrecht (BVerfG 15.10.04, 2 BvR 1316/04, Abruf-Nr. 050211).

Rechnen Sie mit uns

Welches Bußgeld droht mir nach einem Geschwindigkeits- oder Rotlichtverstoß? Darf ich nach vier Bier noch Auto fahren? Wie viel kosten mich Verzugszinsen? Und was kostet mich ein Prozess? Natürlich beantworten wir Ihnen alle diese Fragen in einem Beratungsgespräch. Doch für die rasche Vorab-Information stellen wir Ihnen ab sofort auf unseren Seiten verschiedene juristische Berechnungsprogramme zur […]

Straftat unter Straftätern

Vor dem Landgericht Baden-Baden mussten sich vier Angeklagte wegen dem Vorwurf Handeltreiben mit Betäubungsmittel verantworten. Die Besonderheit hierbei war jedoch, dass drei der Angeklagten zusätzlich Handeltreiben mit Waffen sowie eine schwere räuberische Erpressung zum Nachteil des vierten Angeklagten vorgeworfen wurde. Hintergrund war, dass zwei der Angeklagten von dem Haupttäter Betäubungsmittel (Haschisch) bezogen hatten. Dieses Haschisch […]

Neuer Rechtsprechungsdienst online

Wir haben den Service für die Besucher unserer Seite verbessert: Ab sofort finden Sie auf allen unseren Seiten rechts unter den Kontakt-Links einen umfangreichen Block mit aktueller Rechtsprechung aus dem Straf- und Ordnungswidrigkeitenrecht. Bleiben Sie mit www.ferner.de immer auf dem neuesten Stand. Bei Fragen zur Rechtsprechung oder zu Ihrem eigenen Fall kontaktieren Sie uns einfach […]

Raubüberfall auf einen Gastwirt

Vor dem Landgericht Baden-Baden hatte sich ein Heranwachsender sowie ein Erwachsener dafür zu verantworten, dass sie einen Gastwirt niederschlugen und ihn beraubten. Vorangegangen war zunächst, dass sich die beiden Angeklagten zusammentaten, um in der Gaststätte mit einem „Geißfuß” Automaten aufzubrechen und den Inhalt zu stehlen. Als sie vor Ort waren und der Gastwirt sich noch […]

EIner der größten Rauschgiftfunde in Freiburg

Das Landgericht Freiburg hatte über einen der größten Rauschgiftfunde in Freiburg zu urteilen. Bei einer Durchsuchung wurden Anfang des Jahres über 50 kg Rauschgift sichergestellt. Es handelt sich hierbei hauptsächlich um weiche Drogen. Da ebenfalls Schusswaffen sichergestellt wurden, ging die Staatsanwaltschaft von einem Handeltreiben mit Waffen aus. Dies kam auch zur Anklage. Zwei der vier […]

NSU-Prozess geht weiter

Wie vielfach der Presse zu entnehmen schweigen die Hauptangeklagten Zschäpe und Wohlleben weiterhin beharrlich. Umfassende Angaben hat der Angeklagte Carsten S. gemacht, der die tödliche Waffe „Ceska” geliefert haben soll. Er räumt zwar ein die Waffe samt Schalldämpfer besorgt und an die „Uwes” übergeben zu haben, will aber nicht gewusst haben, dass diese damit Menschen […]

NSU-Verfahren beginnt

Am heutigen Tag beginnt vor dem Oberlandesgericht München das Verfahren gegen 5 mutmaßliche Rechtsterroristen und ihre Unterstützer. Die Kanzlei Ferner & Kollegen vertritt dabei Opfer des Nagelbombenanschlags aus dem Jahre 2004 als Nebenklagevertreter. Der Prozess kann bis zu 2 Jahre dauern, während derer über 600 Zeugen und zahlreiche Sachverständige geladen sind. Der Aktenumfang beläuft sich […]

Handeltreiben ohne Bande

Das Landgericht Pforzheim hat mehrere Tage bezüglich fünf Angeklagter verhandelt, denen vorgeworfen wurde, über einen längeren Zeitraum bandenmäßig mit Betäubungsmitteln gehandelt zu haben. Die Anklage ging davon aus, dass sich die fünf Angeklagten arbeitsteilig verhalten hätten und in Form einer Bande den Betäubungsmittelhandel mit Marihuana und Haschisch betrieben hätten. Brisant ist diese Frage deshalb gewesen, […]

In dubio pro reo

Die Staatsanwaltschaft Pforzheim warf dem Beschuldigten vor, dass dieser in seiner Wohnung Anabolika aufbewahrt und somit gegen das Arzneimittelgesetz verstoßen habe. In der Hauptverhandlung machte der Beschuldigte von seinem ihm zustehenden Recht Gebrauch, als Beschuldigter zu schweigen. Das Gericht musste sich deshalb selbst einen Überblick über den Vorwurf verschaffen und benötigte, da die Ermittlungen nur […]

Hells Angels-Prozess in Pforzheim

Das Landgericht Karlsruhe – Auswärtige Strafkammer Pforzheim hatte ein Strafverfahren mit 10 Angeklagten zu verhandeln, die teilweise aus dem Umfeld des Motorradclubs „Hells Angels” kamen. Hintergrund der Vorwürfe war eine Schlägerei im Jahr 2011 mit Mitgliedern der Türstehervereinigung „United Tribuns” auf einem Parkplatz am Güterbahnhof in Pforzheim. Im Vorfeld gab es in diesem Zusammenhang bereits […]

Handeltreiben mit Waffen fraglich

Beim Landgericht Karlsruhe wurden 2 Beschuldigte angeklagt Betäubungsmittel (Heroin) in die Bundesrepublik Deutschland eingeführt zu haben. Die beiden Beschuldigten wurden von der Polizei direkt kontrolliert. Aufgrund vorangegangener Überwachungsmaßnahmen konnten die Ermittler den Fahrweg von Karlsruhe nach Holland und zurück rekonstruieren. Problematik an diesem Fall war jedoch, dass sich in dem Fahrsitz ein Stück Kabelstrang ca. […]

Hells Angels-Prozess in Traunstein

Beim Landgericht Traunstein waren drei Beschuldigte angeklagt, einen schweren Raub begangen zu haben. Der Vorwurf ging dahin, dass zwei der Angeklagten den dritten Angeklagten beauftragt hätten, mit anderen Personen aus dem Umfeld der Hells Angels einen Geschäftsmann aus Reit im Winkel zu überfallen und unter Druck zu setzen, sodass dieser die Forderungen des Mitangeklagten erfülle. […]

Beschaffungskriminalität

Ein typischer Fall von Beschaffungskriminalität ist Gegenstand einer Hauptverhandlung beim Amtsgericht Reutlingen. Wie im Zuge einer Drogenabhängigkeit typisch soll die Angeklagte in zwei Fällen Kleidung und Gegenstände des persönlichen Bedarfs aus einem Laden entwendet. Dabei wurde sie jeweils vor dem Verlassen des Ladens von einem Detektiv gestellt. Leicht zu erbeutende und ebenso leicht auf dem […]

Am Steuer eingeschlafen

Im November 2012 bot sich einem Polizisten auf der Autobahn 6 Richtung Mannheim ein erstaunliches Bild: Nach Auflösung eines Staus blieb ein Fahrzeug unbewegs stehen und behinderte die nachfolgende Autos. In dem Fahrzeug befand sich ein schlafender Mann, dessen Blutalkoholkonzentration sich mit 1,5 Promille herausstellte. Da er außerdem noch keine Fahrerlaubnis besaß, muss er sich […]

Am Steuer eingeschlafen

Der eine oder andere hat das sicherlich schon einmal erlebt: Indem sich ein längerer Stau auflöst, fährt eines der in der Schlange stehenden Fahrzeuge nicht sofort weiter weil der Fahrer das Fahrzeug verlassen hat oder eingeschlafen ist. Ein besonderes Bild bot sich allerdings einem Polizeibeamten, der nach Auflösung eines Staus auf der A6 Richtung Mannheim: […]

Ein wirtschaftlicher Abgrund

Wann endet der Kampf um die eigene wirtschaftliche Existenz und wann beginnt das strafbare Hinauszögern des Ruins, das letztlich die Gläubiger aufgrund der hinausgezögerten geordneten Insolvenz benachteiligt? Vor dieser Frage steht nicht nur das Amtsgericht Sinsheim, sondern vor allem der Angeklagte, dessen Bestreben es über Jahre hinweg war, seinen landwirtschaftlichen Betrieb am Leben zu erhalten […]

Ein nicht ganz alltäglicher Strafprozess

EIn nicht ganz alltägiches Verfahren beschäftigt das Amtsgericht Bruchsal. Dabei geht es um einen durchaus häufig zu erhebenden Vorwurf: Besitz von Betäubungsmitteln, allerdings in verschwindend geringer Menge. Da es sich aber um Kokain handeln soll, war eine EInstellung im Ermittlungsverfahren durch die Staatsanwaltschaft nicht möglich. Auch die Tatsache, dass der Beschuldigte Insasse der JVA Bruchsal […]

Aktuelle Manuskripte online

Zu den Themen Verkehrsstrafrecht, Fahrverbot und den rechtlichen Folgen von Drogen und Alkohol im Straßenverkehr ist unsere Seite wieder auf dem neuesten Stand. Unter der Rubrik Verkehrsrecht können die aktuellen Dateien eingesehen werden.

Neue Übersichten zum Verkehrsrecht

Unter „Recht und Gesetz” – „Verkehrsrecht” sind neue Übersichten zum Verkehrsstrafrecht und zum Ordnungswidrigkeitenrecht eingestellt. Das gesamte Verkehrssanktionsrecht unter Berücksichtigung der neuesten Rechtsprechung in komprimierter Form.

Am Geldautomaten endete die Freundschaft

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart wirft einem jungen Mann und dessen Freundin vor einen kranken Mann bedroht und dazu genötigt zu haben, mit ihnen zum Bankautomaten zu gehen, dort Geld abzuheben und es ihnen zu Überlassen. Am ersten Prozesstag schwiegen die beiden Angeklagten. Der vermeintlich Geschädigte konnte weder ggü der Polizei noch vor Gericht die Angeklagte zweifelsfrei […]

Resident als Tatgehilfe

Eine seit vielen Jahren in Deutschland lebende Litauerin ist mit vier anderen Litauern angeklagt, bandenmäßig PKW- und LKW-Diebstähle in Deustchland begangen zu haben. Dabei habe ihre Tathandlung darin bestanden, den jeweils aus Litauen einreisenden Mittätern einen Schlafplatz in ihrer Wohnung, ihr Fahrzeug sowie ihren Computer zur Nutzung des Internets zur Verfügung gestellt zu haben. Diese […]

Neuauflage eines langwierigen Verfahrens

Nach einem jahrelangen Verfahren war unser Mandantvon Amtsgericht Augsburg wegen Betruges zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr verurteilt worden, weil er bei Ebay zahlreiche Settop-Boxen „Dreambox” verkauft hatte, die sich zum Teil als Plagiate herausstellten. Ihm selbst war das nach eigenen Angaben aber nicht aufgefallen. Nach ersten entsprechenden Kundenreaktionen hatte er nicht nur die reklamierten […]

Schmerzhafte Unachtsamkeit

Ein LKW-Fahrer muss sich vor dem Amtsgericht Wiesloch verantworten, weil er nach einer Kollision seines Lastwagens mit einem Verkehrsschild in einer engen Kurve den Schaden nicht gemeldet hat. Dabei geht die Staatsanwaltschaft Heidelberg davon aus, dass der Fahrer den Schaden wahrgenommen hat. Das Amtsgericht wird klären müssen, ob der Fahrer den Schaden tatsächlich wahrgenommen hat. […]

Diebstahl beim Arbeitgeber

Einem Schwarzafrikaner wird der Diebstahl zweier Mobiltelefone bei seinem Arbeitgeber vorgeworfen. Er hat die Taten auch gestanden, allerdings geltend gemacht, er habe ausstehende Lohnforderungen gegen seinen Arbeitgeber gehabt. Die Telefone hat er unbeschädigt zurückgegeben. Nun muss er befürchten, dass eine alte Bewährung widerrufen wird, da grundsätzlich mit Begehung einer neuen Straftat während der Bewährungszeit mit […]

Erneute Anklage nach erheblicher Ermittlungshilfe

Unser Mandant soll zwei weitere Tatbeteiligte zu einem Einbruchdienstahl in einen Kindergarten angestiftet und in einem weiteren Fall einen Einbruch in eine Fahrschule mit verübt haben. Die Angelegenheit schien für unseren Mandanten bereits erledigt zu sein, nachdem dieser – nach erfolgter Flucht aus dem Maßregelvollzug und nach mehreren Straftaten auf der Flucht – erhebliche Ermittlungshilfe […]

Wurf mit einem Betonblumenkübel vorgeworfen

Vor dem Landgericht Heidelberg geht ein Verfahren in die zweite Runde, das nach erfolgreicher Revision zur erneuten Berufungsverhandlung an das Landgericht zurückverwiesen wurde. Dem Mandanten wird vorgeworfen, im Zuge einer nachbarschaftlichen Streitigkeit einen Betonblumenkübel von seinem Balkon geworfen zu haben, um seine im Hof stehende Kontrahentin zu verletzen. Der Ageklagte bestreitet jede Verletzungsabsicht, es sei […]

Raubüberfall in Weinheim – Täter gesucht

Am 01.08.2011 beginnt die Hauptverhandlung über eine Anklage der Staatsanwaltschaft Mannheim gegen einen 31jährigen Koch aus dem Rhein-Neckar-Kreis. Die Anklage wirft ihm vor, er habe am 13.12.2010 gegen 1800 das Weststadtcafé in Weinheim überfallen und unter Verwendung einer Schusswaffe ca. 480,- € erbeutet. Der Beschuldigte saß in dieser Sache kurzzeitig in Untersuchungshaft, auch weil ihm […]

Schutzgelderpressung im Berliner Rotlichtmilieu

Die Staatsanwaltschaft Berlin wirft einem 31 jährigen „Rocker“ aus Berlin vor, im März diesen Jahres versucht zu haben, den Betreiber eines bordellartigen Betriebes in Berlin-Neukölln um „Schutzgeld“ zu erpressen. Der Bordellbetreiber meint unter Drohung zu solchen unrechtmäßigen Zahlungen aufgefordert worden zu sein. Der Angeklagte sorgte im Rahmen einer Sicherheitsdienstleistung seit November 2010 in dem zunächst […]

Überfallserie in Sindelfingen

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart wirft einem Nordafrikaner aus Stuttgart vor, in einigen von insgesamt 7 Fällen gemeinsam mit einem bislang Unbekannt gebliebenen Mittäter, vom Sommer 2010 bis August 2011 mehrere Spielhallen im Raum Sindelfingen überfallen zu haben. Der Täter soll die Geschäftsräume meist mittels Waffen (Elektroschocker, Pistole) überfallen haben. Verletzt wurde niemand. Die Staatsanwaltschaft geht von […]

Das Recht in der eigenen Hand

Weil ein Obdachloser einen Bekannten körperlich diszipliniert hat, steht er jetzt vor Gericht. Unser Mandant hatte sich darüber aufgeregt, dass sein Bekannter entgegen anderslautender Beteuerungen in Heidelberg weiterhin Drogen, insbesondere an Minderjährige, verkauft habe. Als er ihn zufällig traf, habe er ihn zur Rede gestellt und anschließend auf ihn eingeschlagen. Dabei habe er ihn bis […]

Dumm gelaufen

Unser Mandant befand sich im Offenen Vollzug in der JVA Kislau und musste täglich mit öffentlchen Verkehrsmitteln nach Heidelberg fahren, als er diese in mehreren Fällen ohne eine gültige Fahrkarte benutzte. Diese und eine weitere Straftat führte schließlich zu seiner Ablösung aus dem Offenen Vollzug. Den ergangenen Strafnefehl war der Beschuldigte auf grund seiner Höhe […]

Racheakt

Zufällig traf der Beschuldigte, der gemeinsam mit seiner Freundin in Heidelberg unterwegs war, einen entfernten Bekannten, von dem er annahm, dass er seiner Freundin Drogen verkauft habe. Aus Zorn darüber soll er ihn angegriffen und bis zu einer Apotheke verfolgt haben, wo er ihn dann nochmals geschlagen haben soll. Die Apothekerin rief die Polizei, die […]

Zufallsfund

Unser Mandant wurde Opfer einer Körperverletzung. Die herbeigerufene Polizei stellte in seiner Wohnung einen deutlichen Cannabisgeruch fest und dand nach kurzer Nachschau eine Menge von 100 Gramm Marihuana. Da keinerlei Anhaltspunkte dafür zu finden waren, dass der Beschuldigte Rauschgiftdealer ist – es fanden sich weder Portionierungstütchen noch eine Feinwaage, Bargeld oder eindeutige schriftliche Aufzeichnungen – […]

Erfolgreiche Therapie oder drohende Maßregel

Zum zweiten Mal in derselben Sache steht ein junger Mann aus Karlsruhe vor dem Amtsgericht Karlsruhe. In der ersten Hauptverhandlung war das Gericht zu der Überzeugung gelangt, dass ein Sachverständigengutachten zur Prüfung der Frage erforderlich ist, ob bei dem Beschuldigten ein Hang besteht, Alkohol im Übermaß zu sich zu nehmen und er deswegen immer wieder […]

Die ewige Frage, wer wen schlug …

Unser Mandant soll der wesentliche Beteiligte eine Schlägerei in Heidelberg gewesen sein, als er mit anderen Jugendlichen mit einem Ruftaxi auf dem Weg nach Hause war. Dabei soll es zu einem Streit zwischen ihm un einem ehemaligen Mitschüler gekommen sein, in dessen Verlauf unser Mandant eine Schnittverletzung an der Hand von einem Messer und zwei […]

Raubüberfall in der Altstadt und die Frage nach der Identifikation des Täters

Unserem Mandanten, der sich seit mehreren Monaten in der JVA Heidelberg in UNtersuchungshaft befindet, wirft die Staatsanwaltschaft Heidleberg vor, in der Heidelberger Altstadt einen Mann überfallen zu haben, der von dem Besuch einer Kneipe zurückkehrte. Dabei habe er den Mann von hinten angegriffen, zu Boden geworfen und einen Geldbeutel aus dessen Gesäßtasche entwendet. Nach mehrmonatigen […]

Schlägerei nach einer Party

Die Staatsanwaltschaft Heidelberg wirft unserem Mandanten vor, er habe im Anschluss an eine Party in Heidelberg ohne ersichtlichen Grund einen jungen Mann angegriffen, geschlagen und getreten. Dieser selbst hat an den Täter keine Erinnerung, allerdings gibt es Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben. Diese widersprechen sich in ihren AUssagen allerdings erheblich. Trotz des Hinweises der […]

Auflösung einer Geschäftsbeziehung hat ein Nachspiel

Die Staatsanwaltschaft wirft unserem Mandanten Betrug zum Nachteil einer ehemaligen Freundin und Geschäftspartnerin vor. Er soll sie zu Zahlungen auf ein Geschäftskonto gebracht, das Geld dann aber für eigene Zwecke verwendet haben. In der Hauptverhandlung wird die Verteidigung aber darlegen, dass das Geld nicht nur ausnahmslos für das betriebene Gewerbe verwendet wurde, sondern unser Mandant […]

Schlägerei auf Video

Seit einiger Zeit besteht auf öffentlichen Straßen und Plätzen der Stadt Mannheim eine Videoüberwachung, so auch auf dem Vorplatz des Hauptbahnhofes. Aufnahmen dieser Kameras führten zur Anklageerhebung gegen einen derzeit in der JVA Bruchsal Inhaftierten, der nach einer durchfeierten Nacht mit einem bis dato fremden Mann in Streit geriet und ihm im Zuge dessen einen […]

Unspektakuläres Ende einer spekatkulären Tat

Wie erstaunlich unspektakulär manche Vorgänge letztlich juristisch zu bewerten sind, die seinerzeit die Region – zumindest kurzzeitig – in Atem gehalten haben, zeigt dieses Verfahren vor dem Amtsgericht Schwetzingen. Der Angeklagte hatte im letzten Jahr im Haus seiner damaligen Freundin – in deren Abwesenheit – eine Schusswaffe abgefeuert und sich dann eine spekatkuläre Verfolgungsjagd mit […]

Lebensgefährliche Verletzung nach Kneipenstreit

Nach einer blutigen Kneipenauseinandersetzug muss sich unser Mandant wegen gefährlicher Körperverletzung vor dem Schöffengericht in Lampertheimverantworte. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt wirft ihm vor, einen ihm zuvor unbekannten Mann mit einem abgebrochenen Bierglas so schwer am Hals verletzt zu haben, dass er in Lebensgefahr schwebte und nur durch eine Notoperaton gerettet werden konnte. Der Hergang des Streits […]

Der Wert einer Denunziation

Unser Mandant wird beschuldigt, er habe mit Amphetamin Handel getrieben. Er soll es in größeren Mengen zm Weiterverkauf von einem Bekannten bezogen haben. Dieser ist der einzige Belastungszeuge, es gibt keine Kunden, die die Handelstätigkeit bestätigen würden. Auch objektive Beweise fehlen: Bei der Wohnungsdurchsuchung des nunmehr Angeklagten fand sich lediglich eine kleine Menge Haschisch, dagegen […]

Reifendiebstahl serienmäßig

Ausgehend von einem Beschuldigten, der sich wechselnder Personen als Tatgehilfen bediente, haben mehrere junge Männer in Heidelberg, Weinheim und Speyer gezielt in Reifenhandlungen eingebrochen und Autoreifen im Wert von mehreren zehntausend Euro entwendet. In einigen Fällen blieb es nur beim Versuch, mancher Reifenhandel wurde aber sogar mehrmals überfallen. Während unser Mandant sich nach drei Taten […]

Beleidigung eines Polizeibeamten durch Aufnäher ACAB

Unser Mandant muss ich wegen des Vorwurfs der Körperverletzung im Umfeld des Fascingsumzugs 2010 in Karlsruhe sowie der Beleidigung eines Polizeibeamten verantworten. In letzterem Fall besteht eine Besonderheit in der vorgeworfenen Tatandlung. Der Angeklagte trug einen Aufnäher auf der Jacke mit den Buchstaben „ACAB”. Diese Abkürzung bedeutet in eingeweihten Kreisen „All Cops Are Bastards”. Allein […]

Drogenhandel in der kurpfälzischen Provinz

Durch einen tragischen Zufall kam die Polizei auf die Spur eines Drogendealers, der sich nun vor dem Amtsgericht Schwetzingen verantworten muss. Weil er in seiner Wohnung einen äußerst blutigen Selbstmordversuch beging und die Polizei durch Eindringen in die Wohnung sein Leben rettete, fand sie auch Hinweise auf eine Dealerätigkeit unseres Mandanten. Zwar handelte es sich […]

Körperverletzung im häuslichen Milieu

Unser Mandant hat sich vor dem Amtsgericht Kaiserslautern wegen Körperverletzung, begangen an seiner früheren Lebensgefährtin, zu verantworten. Diese und die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern werfen ihm vor, unter erheblichm ALkoholeinfluss seine Lebensgefährtin geschlagen und daneben auch noch die Wohnungstür zur ehemaligen gemeinsamen Wohnung beschädigt zu haben. Der Angeklagte hat sch bisher nicht zur Sache geäußert. Bis vor […]

Überfall in Malsch

Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe wirft drei Heranwachsenden vor, sie hätten in der Nacht vom 26. auf den 27.06.2009 in Malsch einen Bekannten überfallen. Dieser will sie trotz teilweise Maskierung erkannt haben. Die Beschuldigten schweigen bisher zu dem Vorfall, bei dem auch drei Mobiltelefone des Geschädigten abhanden kamen, die später von den Beschuldigten an Dritte weiter verkauft […]

Waffeneinsatz in häuslichem Umfeld

Eine häusliche Auseinandersetzung zwischen zwei jungen Männern und einer jungen Frau geriet im letzten Jahr um ein Haar außer Kontrolle und beschäftigt jetzt das Amtsgericht Nettetal. Im Verlauf eines Streits soll der Angeklagte seine ehemalige Lebensgefährtin getreten und deren neuen Freund mit einer scharfen Schusswaffe bedroht haben. Darüber hinaus fanden die herbeigerufenen Polizeibeamten bei der […]

Zweite Tatsachenverhandlung wegen Herunterstoßens eines Blumenkübel

Am 23.09.2010 geht die Verhandlung über einen erstaunlichen Vorwurf in einem Nachbarschaftsstreit in die zweite Runde. Dem Angeklagten wird vorgeworfen, er habe im Verlauf eines Streits mit seinen Nachbarn einen extrem schweren Blumenkübel nach diesen „geworfen”. Nachdem sich die Balstungszeugen in der erstinstanzlichen Hauptverhandlung nicht nur erheblich widersprochen, sondern auch noch deutlich gemacht haben, wie […]

Vermittlung von Falschgeld

Ein staatenloser Mann aus Oberusel(Hessen) sitzt seit mittlerweile 8 Monaten in Untersuchungshaft in der JVA Mannheim. Er wurde im Rahmen des Einsatzes eines verdeckten Ermittlers aufgegriffen als, es bei der Übergabe von Falschgeld im Nennwert van ca. 100.000 € am den Beamten zugegen war. Tatsächlich in Kontakt mit dem verdeckten Beamten stand ein Mitangeklagter. Die […]

Mammutverfahren wegen eines gewalttätigen Überfalls

Die Staatsanwaltschaft Traunstein wirft einem Familienvater aus Pforzheim vor, gemeinsam mit einem bislang Unbekannt gebliebenen Mittäter, am 18.08.2009 in Reit im Winkl(Bayern) einen rumänischen Geschäftsmann, der in Deutschland ein Hotel betreibt, mehrfach mit einer Gaspistole angeschossen zu haben, um diesem seine Brieftasche und Autoschlüssel für dessen Porsche Cayenne zu rauben. Das schwerreiche Opfer wurde durch […]

Ende einer jugendlichen Straftäterkarriere

Innerhalb von nur sechs Monaten hat der Angeklagte dieses Verfahrens sein bislang unproblematisch verlaufenes Leben auf den Kopf gestellt und seine Zukunft erheblich gefährdet. Nachdem er zunächst gemeinsam mit anderen einen Bekannten überfallen hatte, um ihm eine ABreibung zu verpassen, und bei anderen Gelegenheiten mehrere Körperverletzungen begangen hatte – diese Taten waren Gegenstand einer Hauptverhandlung […]

Vom verunglückten Deal zur endgültigen Erledigung

Schon einmal stand der Angeklagte wegen vergleichbarer Sachverhalte vor dem Land´gericht Frankenthal. Vorgfeworfen wurden ihm damals serienhafte Betügereien mit gefälschten Ausweispapieren und mit denselben erlangten Handyverträgen und Telefonen. Damals straffte man das Verfahren im Wege einer Absprache. Das Urteil lautet auf 3 Jahre und 6 Monate Freiheitsstrafe. Damals wurden – aus bislang nicht klärbaren Gründen […]

Handel mit Kräutern und dessen erstaunliche Folgen

Die Aufarbeitung der Geschäftstätigkeit mit den inzwischen verbotenen Kräutermischungen mit Namen „Relax”, „ChillX” und ähnlichen geht in eine weitere Runde. Unseren Mandanten wird das monatelange Handeltreiben mit diesen Produkten nachgewiesen, die erst seit einem Stichtag unter das Betäubungsmittelgesetz fallen, vor diesem Tag aber als Verstoß gegen das Arzneimittelgesetz strafbar sein sollen. Problematisch ist der Vorsatznachweis, […]

Gewalt im Obdachlosenmilieu – Unterbringung droht

Die Staatsanwaltschaft hat einen Obdachlosen, der in einem Übergangswohnheim lebte, vor dem Landgericht Heidelberg wegen des Verdachts des schweren, d.h. mit Hilfe einer Waffe begangenen Raubes angeklagt. Er soll einen Mitbewohner aufgesucht und ihm mit Hilfe eines Messers dessen Laptop und Handy weggenommen haben. Dabei wurde der Mitbewohner durch das Messer leicht verletzt. Aufgrund der […]

Welchen Wert hat eine einzige belastende Aussage?

Unserem Mandanten wird von der Staatsanwaltschaft Heidelberg Handeltreiben mit Betäubungsmitteln vorgeworfen. Ausgangspunkt des Verfahrens war die Aussage eines anderen Beschuldigten in einem Verfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, in dem dieser umfangreiche Angaben über mutmaßliche andere Dealer machte und dafür in den Genuss einer niedrigeren Bestrafung kam (§ 31 BtmG). Die daraufhin durchgeführte Durchsuchung der […]

Anklage Körperverletzung, zweite Runde

Unser Mandant hat sich vor dem Amtsgericht Mannheim wegen einer – offensichtlich eifersuchtsbedingten – Körperverletzungshandlung gegenüber einem Ex-Partner seiner Freundin zu verantworten. Dieselbe Sache stand bereits einmal zur Entscheidung vor einem Strafgericht an. Damals versagte das Gericht dem Angeklagten aber die Beiordnung eines Pflichtverteidigers, obwohl die Beweislage alles andere als eindeutig und das Verhalten der […]

Drogenahndel in der JVA Freiburg

Ein schwunghafter Handel mit Betäubungsmitteln im Jahr 2007 ist – erneut – Gegenstand einer Hauptverhandlung vor dem Amtsgericht Freiburg. In der Vergangenheit war es bereits zu mehreren Strafverfahren gekommen, weil mehrere Gefangene der JVA Freiburg unter tatkräftiger Mithilfe eines Bediensteten der Vollzugsanstalt Drogen in die Anstalt geschmuggelt und dort an die Mitgefangenen weiterverkauft hatten. Diese […]

Wirtschaftswoche – Ferner und Kollegen Top-Kanzlei im Verkehrsrecht

Düsseldorf 28.11.2009 Die Zeitschrift Wirtschaftswoche hat die zwanzig besten deutschen Anwaltskanzleien im Verkehrsrecht gekürt, darunter auch die Kanzlei von Herrn Rechtsanwalt Wolfgang Ferner mit Büros in Heidelberg, Karlsruhe und Koblenz. Vorangegangen waren monatelange Recherchen der Redaktion, an deren Beginn Expertenumfragen und Datenbankrecherchen standen. Nach den Kriterien nachweisbare Erfolge, Kostenbewusstsein, Erfahrung, Stärke des Kanzleiteams und Spezialisierung […]

Jazz im Knast – JVA Bruchsal 04.12.2009

Die Begegnung mit Strafgefangenen kann auf vielen Ebenen stattfinden – auch auf einer musikalischen! Durch den Kontakt von Dr. Oliver Brinkmann zu einem Insassen der JVA Bruchsal, der gemeinsam mit anderen Gefangenen bereits seit mehreren Jahren selbst komponierte und produzierte Rockmusik im Knast macht (www.myspace.de/gitterklang, http://www.youtube.com/watch?v=txKk-dTOFlg), wurde die Idee zu einem gemeinsamen Auftritt geboren. Rechtsanwalt […]

Schlagende Argumente

Eine Beziehungsauseinandersetzung bietet den Hintergrund für das Verfahren, das vor dem Amtsgericht Freudenstadt seinen vorläufigen Abschluss findet. Dort muss sich der frühere Lebenspartner unserer Mandantin verantworten, weil er diese im Zuge der Trennungsauseinandersetzungen mehrfach heftig geschlagen hat. Bei einer Gelegenheit hat er sie auch so heftig gewürgt, dass deutlich sichtbare Würgemale am Hals zurückgeblieben sind. […]

Förderung der Atomwaffenentwicklung im Iran

Vor der Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts Frankfurt am Main wird der Fall eines Deutsch-Iraners verhandelt. Ihm wird vorgeworfen gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz, das Außenwirtschaftsgesetz sowie die Verordnung zur Durchführung des Außenwirtschaftsgesetzes verstoßen zu haben, weil er Geschäfte in den Iran vermittelt haben soll. Der Angeklagte, ein Unternehmer aus Frankfurt am Main, soll nach dem Anklagevorwurf im Jahr […]

Betäubungsmittelhandel in Karlsruhe

Das Schöffengericht Karlsruhe muss sich mit mehreren Anklagen wegen BTM Handels auseinandersetzen. Dem Angeklagten wird vorgeworfen über einen längeren Zeitraum mit Betäubungsmitteln Handel getrieben zu haben. Da mehrere Anklagen vorlagen, wurden diese aus prozessökonomischen Gründen verbunden. Der Angeklagte ist weitgehend geständig. Sein Ziel ist es, die Chance zu bekommen, gemäß § 35 BtMG eine Therapie […]

Zahlungsunwilliger Gast

Unserem Mandant wird von der Staatsanwaltschaft Braunschweig vorgeworfen, sich im Sommer 2007 in zwei Hotels eingemietet zu haben, ohne die Rechung bezahlt zu haben bzw. bereits zum Zeitpunkt der Anmietung der Zimmer nie die Absicht gehabt zu haben, zu bezahlen. Nach mehreren Nächten erschien der Mandant dann irgendwann nicht mehr zum Frühstück und war aus […]

Spektakulärer Bankeinbruch

Das Landgericht Offenburg muss sich mit einem Bankeinbruch der besonderen Art auseinandersetzen: Den drei französischen Angeklagten wird vorgeworfen, bei Kehl nach Deutschland eingereist zu sein, einen Bagger entwendet zu haben, mit diesem in die Eingangshalle einer Bank eingebrochen zu sein, dort den Geldautomaten aus der Verankerung gerissen und entwendet zu haben. Der Geldautomat wurde nach […]

Automatenmanipulation in großem Stil

Vier Angeklagten wird vorgeworfen über einen längeren Zeitraum in mehreren Städten Deutschlands Spielautomaten manipuliert zu haben. Die Angeklagten sollen sich zusammen geschlossen haben, um mittels technischer Hilfsmittel Spielautomaten zu manipulieren. So sollte die Gewinnerzielung erhöht werden. Beim Landgericht Karlsruhe werden jetzt zwei Anklagen, die mehrerer Einzelfälle im Süddeutschen Raum betreffen, verhandelt. Einer der Angeklagten hat […]

Neue Bußgeldregelungen 2009

Die neuen Regelungen im Bereich des Bußgeldkataloges finden Sie ab sofort unter unserer Rubrik „Recht und Gesetz” – „Verkehrsrecht” – „Aufsätze und Informationen”.

V – Mann lässt Drogenhandel auffliegen

Ein verdeckter Ermittler erwarb über ein halbes Jahr BTM in der Karlsruher- Rauschgiftszene. Im März des Jahres kam es dazu, dass die Polizei eine Übergabe von Betäubungsmitteln am Real – Parkplatz, die aus den Niederlanden eingeführt wurden, observierte und die beteiligten Personen festnahm. Im weiteren Verlauf wurden mindestens zehn weitere Personen aus der Drogenszene festgenommen. […]

Zu Recht beschuldigt oder falsch identifiziert?

Vor dem Landgericht Heidelberg steht ein afrikanischer Student, dem ein Raubüberfall auf ein chinesisches Restaurant in Sinsheim vorgeworfen wird. Die Anklage der Staatsanwaltschaft stützt sich im Wesentlich auf die Aussage des Opfers. Der Täter soll bei ihm über 4000,- Euro erbeutet haben, die Wocheneinnahmen des Restaurants. Dieses Geld wurde allerdings nicht bei dem Tatverdächtigen gefunden. […]

Litauer auf Diebestour durch Süddeutschland?

Die Jugendkammer des Landgerichts Heidelberg verhandelt gegen einen heranwachsenden und einen erwachsenen Litauer, denen vorgeworfen wird, sich seit November 2007 im süddeutschen Raum aufgehalten und systematisch Diebstähle begangen zu haben. Dabei sollen sie einerseits in Bäckereien eingebrochen sein, um das dort vorhandene Geld zu stehlen. Andererseits sollen sie die bei diversen Autohäusern abgestellten Fahrzeuge aufgebrochen […]

Engländer begeht Einbruchdiebstahl und Hausfriedensbruch in Albig bei Alzey

Unser Mandant wird von der Staatsanwaltschaft Mainz angeklagt im Mai 2008 mit einem Stein eine Fensterscheibe zu einem Antikwarenlager eingeworfen zu haben und in die Lagerräume eingestiegen zu sein. Dort soll er eine 2,2 m hohe Standuhr aus Eiche mit Messinggewichten, Pendel und Messingzifferblatt im Wert von 2.000,00 € sowie eine weitere Standuhr aus dunklem […]

Messerstecherei in einem Caritas-Wohnheim

Unser Mandant wird von der Staatsanwaltschaft Kaiserslautern angeklagt im Mai 2008 im Aufenthaltsraum des Caritas-Wohnheimes einen anderen Mitbewohner mit einem Küchenmesser grundlos durch mehrer Stiche verletzt zu haben. Im Bereich des rechten Schulterblattes versetze der Angeklagte laut Anklage dem Geschädigten einen 7 cm tiefen Stich und brachte diesem weiter eine ca. 2 cm lange Schnittverletzung […]

Jog and Rock in Bensheim 21.09.2008

Am 21.09.2008 startete der 4. Halbmarathon in Bensheim, verbunden mit einem aufregenden Musikspektakel. Unsere sportbegeisterten Teilnehmer wagten sich an den 10km-Lauf, den sie mit einer tollen Laufleistung absolvieren konnten.

Einfuhr und Handeltreiben mit Betäubungsmitteln im großen Stil

Unser Mandant ist zusammen mit seiner ehemaligen Lebensgefährtin vor dem Landgericht Koblenz angeklagt. Ihm wird von der Staatsanwaltschaft Koblenz vorgeworfen, in 62 Fällen gewerbsmäßig mit Betäubungsmittel unerlaubt Handel getrieben zu haben, in 78 mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge Handel getriebene zu haben, in 26 Fällen Betäubungsmittel in nicht geringer Menge unerlaubt nach Deutschland eingeführt […]

Schlägerei in der Anstalt

Es geschieht immer wieder in deutschen Justizvollzugsanstalten: Unter den Gefangenen entstehen Konflikte, ein Wort gibt das andere, und schon fliegen die Fäuste. Das Amtsgericht Bruchsal hat sich mit einem Fall zu befassen, in dem ein Gefangener einen Mitgefangenen in Schutz nahm, weil dieser von den übrigen – zu Unrecht – als Sexualstraftäter abqualifiziert worden war. […]

Einmaliger Drogentransport – Niederländer in Haft

Unser Mandant ist niederländischer Staatsbürger. Er wird von der Staatsanwaltschaft Aachen angeklagt, im April diesen Jahres 4.696 g (netto) Haschisch in das Bundesgebiet eingeführt zu haben. Darüber hinaus waren die Drogen, so die Anklage, zur gewinnbringenden Weiterveräußerung bestimmt. Die Staatsanwaltschaft Aachen hat Anklage zum Landgericht Aachen erhoben, d.h. sie ging von einer Straferwartung von über […]

Tankstellenüberfall – Täter gesucht

Die Staatsanwaltschaft Heidelberg wirft dem 20-jährigen Angeklagten vor, im März 2008 eine Tankstelle überfallen zu haben. Er soll dem Kassierer ein Messer vorgehalten und ihn angeschrien haben, ihm alles Geld herauszugeben. Durch die Tat habe er die gesamten Tageseinnahmen erbeutet. Der Angeklagte bestreitet die Tat. Beweismittel liegen in diesem Fall nicht vor. Einziger Zeuge ist […]

Drogenhandel vor mehr als einem Jahr

Das AG Baden – Baden (Schöffengericht) muss sich nunmehr damit befassen, ob ein 25 jähriger Angeklagter vor über einem Jahr mit Kokain in nicht geringer Menge gehandelt hat. Der Angeklagte wird sowohl durch Zeugen als auch durch eine Telefonüberwachung belastet. Kurz vor dem nun anstehenden Termin wurde noch gegen andere verdächtige Personen Anklage erhoben und […]

RA Ferner ist Dozent für Verkehrsrecht an der HfWU Nürtingen-Geislingen

Rechtsanwalt Wolfgang Ferner ist zum Dozenten für Strafrecht und Verkehrsrecht im Rahmen des LLM-Master-Studiengangs an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen berufen worden. Wir freuen uns, auf diese Weise unsere langjährige Kompetenz auch im Lehrbetrieb der Universitäten verbreiten zu können.

RA Ferner im Vorstand der ICB

Rechtsanwalt Ferner wurde in den Vorstand der International Criminal Bar (ICB), der Anwaltsvereinigung am Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag (ICC) gewählt. Die International Criminal Bar (ICB) oder Barreau Pénal International (BPI) ist eine Vereinigung der vor dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag zugelassenen Rechtsanwälte. Aufgabenstellung ist Sicherung einer freien Rechtstätigkeit der Anwälte vor dem Gerichtshof […]

Internationaler Drogenschmuggel

Die Staatsanwaltschaft Koblenz wirft den beiden Angeklagten vor, mit Drogen in nicht geringer Menge Handel getrieben zu haben und dabei als Mitglied einer Bande gehandelt zu haben, die sich zur fortgesetzten Begehung solcher Taten verbunden hat. Spätestens seit dem Frühjahr 2006 gehörten laut Anklage der Staatsanwaltschaft die beiden Angeklagten einer international tätigen Gruppierung an, welche […]

Kreditorenbuchhalter vor Gericht

Das Schöffengericht Karlsruhe muss sich mit einem schweren Fall der Unterschlagung bei einem Stromkonzern befassen. Der Angeklagte war jahrelang Kreditorenbuchhalter bei einem Stromversorgungsunternehmen. Aufgrund finanzieller Schwierigkeiten soll der Angeklagte Gelder (ca. 90000 Euro) fehlgeleitet haben. Der Angeklagte setzte sich zunächst nach Thailand ab, stellte sich jedoch später den Behörden. Aufgrund dieser Situation befindet er sich […]

Unschönes Ende eines Tages mit reichlich Alkohol

Der Beschuldigte soll, nachdem er einen Tag lang erheblich dem Alkohol zugesprochen hatte, gegenüber einem Bekannten aggressiv geworden sein und ihn mit den Fäusten geschlagen haben. Zudem soll er ein Fahrzeug, das am Straßenrand parkte, durch einen Fußtritt beschädigt haben. Nach dem eintreffen der Polizei schließlich soll er mit seinem unbeschuhten Fuß nach einem Polizeibeamten […]

Versuchter Mord wegen Verweigerung des Arbeitslosengeldes

Ab 09.06.2008 muss sich der Angeklagte in geplanten acht Verhandlungstagen wegen versuchten Mordes vor dem Landgericht Kaiserslautern verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten vor, am 10.Dezember 2007 auf eine Sachbearbeiterin der ARGE Kaiserslautern losgegangen zu sein und diese mit vier Messerstichen verletzt zu haben. Nach Ansicht der Staatsanwaltschaft handelte der Angeklagte mit Tötungsvorsatz, da er […]

Nachschlag ja – aber in welcher Höhe

Das Amtsgericht Mainz hat über einen Fall zu befinden, in dem einem Insassen einer Vollzugsanstalt ein zweifacher Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetzt zur Last liegt. Er soll einer anderen Person, die nunmehr als Zeuge auftritt, ein Mal eine Menge von 20 Gramm und ein Mal eine Menge von 10 Gramm Kokain verkauft haben. Darüber hinaus soll […]

Rechtsanwalt Brinkmann schließt Promotion am Institut für Kriminologie der Universität Heidelberg ab

Rechtsanwalt Oliver Brinkmann ist berechtigt, den Titel „Dr. iur.” zu führen. Nach Abschluss des Promotionsverfahrens an der Universität Heidelberg wurde ihm der Titel mit der Bewertung „magna cum laude” verliehen. Die Arbeit von Rechtsanwalt Dr. Brinkmann trägt den Titel „Konzept eines delinquenten Lebensstils” und beschäftigt sich mit kriminologischen Aspekten der von Alfred Adler entwickelten Individualpsychologie. […]

Wanderarbeiter aus Litauen

Die Staatsanwaltschaft Memmingen geht davon aus, dass es sich bei dem 36 Jährigen litauischen Angeklagten um ein für die Einfuhr und den gewinnbringenden Verkauf von Betäubungsmitteln in Deutschland verantwortliches Mitglied der Führungsebene einer bandenmäßig organisierten litauischen Organisation handelt. In dieser Eigenschaft wirft die Staatsanwaltschaft dem Angeklagten bandenmäßiges unerlaubtes Handeltreiben mit Betäubungsmittel (hier Kokain und Heroin) […]

Brand im Amtsgericht Heidelberg – Verlust von Akten

Aufgrund des Brandes in den Räumen des AMtsgerichts Heidelberg ist es offenbar zu einer weitreichenden Beschädigung von Akten gekommen. Diese müssen nun von Spezialisten gereinigt und wiederhergestellt werden, was einige Zeit in Anspruch nehmen und etliche Verfahren nicht unerheblich verzögern wird. Daher erreichten unsere Kanzlei in der Zwischenzeit Anfragen des Amtsgerichts Heidelberg, ob wir die […]

Checkliste Durchsuchungsmaßnahme

Die Situation ist denkbar unangenehm: Plötzich steht eine Gruppe von Polizisten vor Ihrer Tür und zeigt Ihnen einen Durchsuchungsbefehl. Unter „Beiträge” finden Sie eine Checkliste für sich und ggf. ihre Mitarbeiter, wie Sie sich in einem solchen Fall verhalten sollten. Profitieren Sie von der Erfahrung unserer Strafverteidiger und kontaktieren Sie uns sofort, wenn eine solche […]

Bleibende Faschingserinnerungen

Die Staatsanwaltschaft Baden – Baden wirft den drei Angeklagten vor, dass sie am 18.2.2007 in alkoholisiertem Zustand in der Vereinsgaststätte „Sonnengarten“ in Durmersheim anlässlich der dortigen Faschingsfeier zu dritt vor der Gaststätte auf einen anderen Gast eingeschlagen und eingetreten haben sollen. Einem der drei Angeklagten wird darüber hinaus vorgeworfen, er habe vor der Vereinsgaststätte einen […]

Wer war wegen einer Personenverwechselung im Gefängnis?

Die Staatsanwaltschaft KA wirft dem Angeklagten unerlaubten Besitz und unerlaubten Anbau von Betäubungsmitteln, sowie unerlaubtes Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge vor. In diesem Verfahren haben bereits vier Hauptverhandlungstage stattgefunden. Der Angeklagte soll in der Wohnung der Lebensgefährtin auf einer Fläche von ca. 2 m2 Cannabispflanzen angebaut haben. Anlässlich einer Wohnungsdurchsuchung sind in der […]

Teilnahme am Stadtlauf in Prüm 09.08.2008

Durch das historische Eifelstädtchen Prüm führte am 09.08.2008 der Stadtlauf zugunsten der Prümer „Tafeln” – ein Projekt, das wir schon seit längerem unterstützen. Daher war es Ehrensache, dass wir an dieser Veranstaltung mit sportlichem Einsatz teilgenommen haben.

Mitgefangen – mitgehangen?

Die Ehefrau unseres Mandanten wird von der Staatsanwaltschaft Mannheim verdächtigt, seit November 2006 regelmäßig Heroin von auswärtigen Lieferanten angekauft und weitergegeben zu haben. Hierfür existieren Hinweise in Form von überwachten Telefonanrufen zwischen diesen Lieferanten und der Ehefrau. Allerdings wirft die Staatsanwaltschaft auch unserem Mandanten Handeltreiben mit Heroin vor – obwohl er mit den Lieferanten überhaupt […]

Eingeholt von der eigenen Vergangenheit

Er hatte auf Wunsch seiner Freundin mit dem Kiffen aufgehört und seine Kontakte in die Drogenszene beendet. Kurz danach aber wurde er von der Polizei wegen des Verdachts des Handeltreibens mit Marihuana festgenommen und sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Vorgeworfen wird ihm das Handeltreiben mit Marihuana mit insgesamt über 10 Kilogramm, wobei die Geschäfte jeweils über […]

WM 2006 Deutschland – Italien und die Schlägerei am Durlacher Tor

Es werden mehrere Anklagen gegen insgesamt 7 Angeklagte verhandelt. Zu den (voraussichtlich) zwei Hauptverhandlungstagen sind bisher 41 Zeugen geladen. Anklage 1: Drei damals 15 und 16 jährige Italiener sollen am 30.6.2006 nach dem WM Spiel Deutschland – Argentinien in der Straßenbahn S2 in Karlsruhe von mehreren deutschen Fußballfans angepöbelt und auch gegen eine Straßenbahn gedrückt […]

Altlasten

Ein acht Jahre alter Fall wird aufgerollt. Der Geschädigte gibt an, mit den beiden Angeklagten im Jahre 1999 eine Zechtour durch Karlsruhe gemacht zu haben. Im Verlauf der Zechtour gelangten alle drei in der Nacht „stockbetrunken“ nach Rüppurr. Dort hätten die Angeklagten ihn ausgeraubt. Jetzt habe er die Angeklagten nach acht Jahren wieder in Karlsruhe […]

Rechtsanwalt Ferner – Zulassung zum Rote-Khmer-Tribunal

Das Rote-Khmer-Tribunal (auch: Khmer-Rouge-Tribunal) ist ein Ad-hoc-Strafgerichtshof nach dem Vorbild des ICTY in Den Haag und des ICTR in Arusha, das die im Zeitraum von 1975 bis 1979 von den Roten Khmer begangenen Verbrechen untersuchen und aburteilen soll. Vermutlich werden nur 50-60 der ehemals 2000 Personen des Führungskaders der Roten Khmer vor Gericht angeklagt. Lediglich […]

Zechgelage mit Todesfolge

Das Landgericht wird ab Freitag über einen Fall verhandeln, der viele Fragen aufwirft. Angeklagt sind zwei Männer die gemeinsam mit einer Freundin einen zunächst feucht-fröhlichen Abend verbrachten. Dieser Abend endete letztendlich damit, dass die Polizei und der Notarzt gerufen wurde, da die Freundin eines der Angeklagten schwer verletzt war. Was geschah, liegt im Dunkeln. Beide […]

Neu bei Ferner und Kollegen – SKYPE

Wer bereits den kostenlosen Internet-Telefondienst Skype nutzt, kann unsere Büros kostenfrei erreichen. Unser Skype-Name lautet „Ferner.zentrale”.

Rapmusik und Strafrecht, oder: Mit Kanonen auf Spatzen?

Vor dem Jugendrichter am Amtsgericht in Heidelberg müssen sich ein Heranwachsender und ein Erwachsener verantworten, denen ein eher ungewöhnliches Verhalten zur Last gelegt wird. Beide betreiben schon seit einiger Zeit eine Homepage, auf der sie selbst geschriebene Rap-Songs veröffentlichen. Dort sind auch die Texte dieser Songs abrufbar. Beide stammen aus dem ehemaligen Jugoslawien und haben […]

Ferner.de in italienischer Sprache

Um unseren italienisch sprechenden Mandanten und Interessenten an unserem Online-Angebot den Zugang und das Vertsändnis zu erleichtern, haben wir wesentliche Teile unserer Internetseite in italienischer Sprache online gestellt. Sie können die Sprache auf den Länderfähnchen rechts oben auf unserer Seite jederzeit wechseln.

Regino Preis 2007 – Pressepreis für herausragende Justizberichterstattung verliehen

Wie in den vergangenen Jahren, so wird auch dieses Jahr der dem Koblenzer Rechtsanwalt Wolfgang Ferner gestiftete Regino Preis für herausragende Gerichtsberichterstattung (diesmal im Jahr 2006) verliehen. Die Prämierung erfolgt in den Kategorien Print, Fernsehen und Hörfunk. Die Preisträger 2006 sind: Print: „Ein Volk sitzt zu Gericht“ (Bernd Hauser, Stern ‚Sie & Er’) Fernsehen: „Der […]

Rechtsanwalt Ferner ist Fachanwalt für Verkehrsrecht

Kurz nach Einführung der Fachanwaltschaft für Verkehrsrecht hat Rechtsanwalt Ferner diese Fachanwaltschaft erworben. Dieser Titel bestätigt seine langjährige Tatätigkeit und vielfältige Erfahrung auf diesem Gebiet, die er durch zahlreiche Veröffentlichungen und seine Tätigkeit als Dozent für Verkehrsrecht in Fachanwaltslehrgängen unter Beweis gestellt hat. Für Sie als Mandanten bedeutet er die Garantie für Beratung im Verkehrsrecht […]

Wie kam es zur Verletzung in der Leimener Eisdiele?

Vor dem Landgericht Heidelberg kommt es am 13. und 14.06.07 zur Neuauflage einer Hauptverhandlung um die Verletzung des Besuchers einer Eisdiele in Leimen. Am 25.09.05 war es dort zu einem Vorfall gekommen, bei dem der erheblich alkoholisierte Geschädigte durch einen unbekannten Gegenstand am Arm verletzt wurde. Er hatte kurz darauf unseren Mandanten beschuldigt. Dieser hat […]

Kleiner Fisch im großen Teich

Vor dem Jugendschöffengericht beim Amtsgericht Mannheim muss sich ein Heranwachsender wegen 10 Taten des unerlaubten Erwerbes und Besitzes von Cannabis verantworten. Da es sich jeweils um so genannte nicht geringe Mengen mit einem Wirkstoffgehalt von mehr als 7,5 Gramm THC gehandelt hat, wird die Sache vor dem Jugendschöffengericht verhandelt. Ein Erwachsener hätte bei den vorliegenden […]

Schlägerei in der Vollzugsanstalt Rastatt

Drei Heranwachsende müssen sich vor dem Jugendschöffengericht wegen Vorwurfs der gemeinschaftlicher Körperverletzung verantworten. Die noch jugendlichen Angeklagten befinden sich in anderer Sache im Strafvollzug. Im April 2006 waren sich die Angeklagten sowie der Geschädigte in der JVA Rastatt. Aus noch ungeklärten Gründen gab es Spannungen zwischen dem Geschädigten und zumindest einem der Angeklagten. Den Angeklagten […]

Rechtlos 2

Die Teilnahme am Straßenverkehr birgt Gefahren. Schnell ist man in einen Unfall verwickelt, und sei es nur als leidtragender Geschädigter. Gut, wenn man „Rechtlos 2” kennt – unsere Informationen zum Verkehrsrecht für jedermann. Sie finden es unter „Recht und Gesetz” – „Verkehrsrecht” unter der Rubrik „Aufsätze und Informationen”.

Ferner.de jetzt auch auf Englisch

Unsere Seite ist jetzt auch auf Englisch verfügbar. Bitte klicken Sie einfach auf die entsprechende Fahne rechts oben in der Menüleiste. Please click the flag in the menu bar to read our site in English.

Metalldiebstahl im großen Stil

Ab April müssen sich 6 Angeklagte vor dem Landgericht Stuttgart wegen Diebstahl von Edelmetallen im großen Stiel verantworten. Den Angeklagten wird vorgeworfen seit Anfang 2005 in mindestens 20 Fällen Edelmetalle, Kabel und anderen Edelmetallschrott von Baustellen gestohlen und an Schrotthändler verkauft zu haben. Die vorgehensweise sei arbeitsteilig bis ins Detail durchorganisiert gewesen. Es habe Kundschafter, […]

Dorgenhandel in Trier, Prüm und Umgebung

Vier Angeklagte müssen sich vor dem Landgericht Trier verantworten die Staatsanwaltschaft Trier wirft ihnen vor, über einen längeren Zeitraum Handel mit Betäubungsmittel betrieben zu haben. Die Angeklagten waren bereits seit längerem im Visier der Drogenfahndung. Letztendlich wurde ein verdeckter Ermittler eingeschleust, bei einem so genannten Scheingeschäft kam es dann zu den Festnahmen. Einer der Beschuldigten […]

Selbstbedienung an der Tankstelle?

Unser Mandant, der vor dem Strafrichter am Amtsgericht Stuttgart vor Gericht steht, wird vorgeworfen, er habe bei seiner letzten Arbeitsstelle in einer Tankstelle durch die Verbuchung und unmittelbar darauf folgende Stornierung von sehr kleinen Beträgen, die er dann aus der Kasse entnommen habe, seinem Arbeitgeber einen Schaden in nicht ganz unerheblicher Höhe zugefügt. Unser Mandant […]

Rauschgift-Deal per SMS

Die Staatsanwaltschaft Heidelberg wirft unserer Mandantin vor, sie habe mit einem Drogenhändler aus Hessen per SMS die Lieferung einer bestimmten Menge Cannabis vereinbart. Tatsächlich wurde der Drogenhändler mit Haschisch aufgegriffen. Der Zusammenhang mit unserer Mandantin konnte allerdings nur durch die Auswertung seines Mobiltelefons hergestellt werden. Darin befanden sich zwei für die Staatsanwaltschaft verdächtige Kurzmitteilungen. Angesichts […]

Autoaufbruchserie wird verhandelt

Ende September 2006 verhaftete die Polizei Heilbronn einen 33-jährigen Mann, den sie für eine Serie von Autoaufbrüchen verantwortlich machte. Diesem Mann wirft die Polizei vor, mindestens zehn Mittel- und Oberklassefahrzeuge aufgehebelt haben, um an die darin befindlichen Navigationsgeräte heranzukommen. Im Laufe der Ermittlungen wurden dem Beschuldigten sämtliche Autoaufbrüche, die in und um Heilbronn in den […]

Autobahnpolizei findet zufällig die „Nadel im Heuhaufen”

Vor der Jugendkammer des LG Karlsruhe ist ein 20 jähriger Rumäne angeklagt. Die Autobahnpolizei hat in der Nacht vom 5.8.06 an der Tank- und Rastanlage Bruchsal (A5) den Fahrer und Beifahrer eines Pkws kontrolliert. Bei der Personenkontrolle hat der Fahrer einen rumänischen Pass und einen belgischen Führerschein vorgezeigt. Auf Nachfrage hat sich der Fahrer des […]

Schlägerei am Gottesauer-Platz

Beim Amtsgericht wird eine Schlägerei aufgearbeitet, die im September letzten Jahres stattfand. An dieser Schlägerei sollen mehrere Personen beteiligt gewesen sein, wobei die Beiträge einzelner Personen zu dieses Geschehen noch nicht geklärt werden konnten. Sicher ist jedoch, dass zwei der Personen bereits in der Vergangenheit aneinander geraten waren und die Auseinandersetzung damals mit einem Messerstich […]

Verraten und verkauft

Unserem Mandanten, der sich in anderer Sache in Strafhaft befindet, wird unerlaubtes Handeltreiben mit Betäubungsmitteln vorgeworfen. Die Staatsanwaltschaft leitet diesen Vorwurf aus einer Aussage eines in einer anderen Sache Beschuldigten ab, der bei dem Geschäft mit unserem Mandanten als Zeuge zugegen gewesen sein will. Im Zusammenhang mit seiner Aussage bei der Polizei zu Straftaten, die […]

Kofferbomben in Koblenz/Dortmund – Haftbefehl gegen den Dritten aufgehoben

Das BKA hat einen syrischen Studenten aus Konstanz festgenommen und ihn verdächtigt, an der Planung, Vorbereitung der Taten und der Flucht der Täter nach der Tat beteiligt zu sein. Der Student beteuerte stets seine Unschuld. Die Verteidiger Ferner und Dr. Birke haben in einer ausführlichen Stellungnahme auf Mängel der Ermittlungen und Beweiswürdigung hingewiesen. Der Ermittlungsrichter […]

Rechtsanwalt Ferner, Koblenz, zum International Criminal Court (ICC) zugelassen

Mit Schreiben vom 25.8.2006 hat der Registrar des Internationalen Strafgerichtshof (ICC) in Den Haag, Herr Didier Freira, mitgeteilt, dass Rechtsanwalt Wolfgang Ferner in die Liste der Anwälte beim ICC aufgenommen wurde. Rechtsanwalt Ferner ist damit berechtigt, Verteidigungen vor dem ICC zu übernehmen oder die Rechte von Geschädigten zu übernehmen. Der ICC ist zuständig für Verhandlungen […]

Fehlgeschlagene Anschläge in Koblenz und Dortmund: weitere Verhaftung in Konstanz. Antrag auf Haftprüfung beim Ermittlungsrichter des BGH wird geprüft

Am Freitag, den 25.08.06, wurde ein vierter angeblicher Beteiligter der fehlgeschlagenen Anschläge im Juli 2006 auf Regionalzüge in Koblenz und Dortmund verhaftet. Die Vorführung beim Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs fand am Samstag, den 26.08.06, in Karlsruhe statt. Der Ermittlungsrichter beim Bundesgerichtshof erließ den Haftbefehl trotz der derzeit eher dünnen Tatsachen- und Beweislage (vgl. dazu die Pressemitteilung […]

Fachanwälte für Strafrecht

Im Meer der Anwälte fällt es dem Bürger oft schwer, den „richtigen” Anwalt für seine Sache zu finden. Eine Hilfe sind da die von den Kammern kontrollierten Fachanwaltschaften. Sie stellen sicher, dass ein Anwalt über die nötigen theoretischen Kenntnisse, die er in mehreren Klausuren unter Beweis stellt, und über die erforderliche Erfahrung, die er in […]

Rundschreiben

Auf unseren Seiten finden Sie ganz aktuell unsere Rundschreiben zum Verkehrsrecht und zum Strafvollzugsrecht sowie einen Aufsatz zu den Auswirkungen der Förderalismusreform auf das Strafvollzugsrecht. Sie finden diese Texte unter „Recht und Gesetz” bei „Beiträge und Informationen”.

Arbeitsgemeinschaften im Heidelberger Anwaltsverein

Im Heidelberger Anwaltsverein haben sich die hier tätigen Strafverteidigerinnen und Strafverteidiger zu Arbeitsgemeinschaften zusammen geschlossen, in denen in regelmäßigen Abständen über aktuelle Themen aus dem Straßenverkehrsrecht und dem Strafrecht diskutiert wird. Hierzu laden die Leiter der Arbeitsgemeinschaften, Rechtsanwalt Ferner und Rechtsanwalt Brinkmann, interessante Referenten aus der Praxis ein. Die Materialien zu den Arbeitsgemeinschaften – Urteile […]

Ein Verkehrsunfall ist schnell passiert …

Verkehrsunfälle gehören zu den Ereignissen im Leben, von denen kaum einer verschont bleibt. Daher bieten wir Ihnen auf unseren Seiten einige Ratschläge an, wie Sie im Falle eines Verkehrsunfalls vorgehen sollten, um Ihre Rechte optimal zu sichern. Hierzu haben wir unter unserer Rubrik „Tipps” einige Hinweise zusammengestellt. Unter „Downloads” finden Sie ein Formular für einen […]

Tipps für Autofahrer – Verkehrsunfall

1. Das erste Gebot: Anhalten! Das Gesetz verpflichtet jeden, dessen Verhalten zum Unfall beigetragen haben kann, zunächst am Unfallort zu bleiben. Ausnahmen gelten nur in Notfällen (z.B. wenn ein schwer Verletzter versorgt werden muss). Dann müssen Sie aber unverzüglich nachträglich die notwendigen Feststellungen ermöglichen. Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt. Sie kann Führerschein und Versicherungsschutz kosten und […]

Als Zeuge vor Gericht

Sie haben vom Gericht oder der Staatsanwaltschaft ein Schreiben erhalten, in dem Sie zu einer Vernehmung als Zeuge in einem Zivil- oder Strafprozess vor Gericht geladen werden. Wenn Sie noch nie vor Gericht ausgesagt haben, werden Sie viele Fragen auf dem Herzen haben: Welche Aufgaben kommen auf mich zu? Muss ich vor Gericht erscheinen? Wie […]

Pflichtverteidigung und Prozesskostenhilfe

Nicht jedem Bürger, der nach der Zivilprozessordnung Prozesskostenhilfe erhält, wird nach der Strafprozessordnung auch ein Pflichtverteidiger beigeordnet. 1. Prozesskostenhilfe Prozesskostenhilfe, also die Möglichkeit, sich die Kosten des Gerichtsverfahrens ganz oder teilweise vom Staat erstatten zu lassen, wurde früher noch als „Armenrecht” bezeichnet. Diese Bezeichnung existiert heute nicht mehr, da nämlich auch jeder normal verdienende Bürger […]

Entscheidungen

Unsere Kanzlei ist bekannt für strafrechtliche Beratung und Verteidigung auf hohem Niveau. Daher finden Sie ab sofort auf unseren Internetseiten die neuesten Entscheidungen der Gerichte zu wichtigen Themen, geordnet nach Gebiet (z.B. Verkehrsrecht oder Strafvollzug) oder Entscheidungsdatum. Die Entscheidungen werden mindestens einmal im Monat aktualisiert – damit auch Sie immer auf dem neuesten Stand sind!

Neue Beiträge

Unter der Rubrik „Beiträge” finden Sie neue Aufsätze zur strafrechtlichen Dimension ärztlicher Kunstfehler, zur Hausdruchscuhung und der Frage eines späteren Beweisverwertungsverbots, zur erkennungsdienstlichen Behandlung sowie zum Akteneinsichtsrecht des Strafgefangenen in seine Gefangenenpersonalakte.

Recht und Gesetz

Unter der Rubrik „Recht und Gesetz” finden Sie auf unseren Seiten regelmäßig neue Beiträge und Informationen zu verschiedenen Themen des Straf- und Strafprozessrechts. Wir haben diesen Bereich in verschiedene Abschnitte untergliedert: Unter „Beiträge” finden Sie Aufsätze unserer Rechtsanwälte zu aktuellen Themen. „Links & Friends” führt Sie zu den von uns enpfohlenen Anwaltskanzleien mit Schwerpunkt auf […]

Einrichtung des Presseforums

Strafverfahren begegnen in der Öffentlichkeit besonderem Interesse, denn das zugrunde liegende Geschehen berührt mehr oder minder stark den Rechtsfrieden. In verantwortungsvollem Umgang mit den Interessen unserer Mandanten veröffentlichen wir in unserem Presseforum Informationen für Presse und Öffentlichkeit zu Verfahren, in denen Anwälte unserer Kanzlei die Verteidigung übernommen haben. Darüber hinaus erfahren Sie Details zu den […]

Relaunch der Webseite www.ferner.de

Wir haben unseren Auftritt im World Wide Web neu gestaltet und bieten unseren Mandanten, Kollegen und allen Interessierten nunmehr eine modern gestaltete und vielfältige Plattform zur Kontaktaufnahme und Informationsgewinnung. Lernen Sie uns kennen oder entdecken Sie uns neu über www.ferner.de !